Zucchini-Walnuss Creme [REZEPT]

zum Rezept springen

Gerade haben wir so viel Zucchini im Hochbeet, dass wir gar nicht mehr wissen wohin damit. Nachdem Zoodles, gefüllte Zucchini und Pasta schon gemacht wurden, musste etwas Neues her. Daher hab ich mir dieses Rezept für eine einfache Zucchini-Walnuss-Creme überlegt. Ein leichtes Rezept für warme Tage. 

Zucchini-Walnuss-Creme mit frischen Kräutern

Wir haben in unserem Hochbeet dieses Jahr mal wieder Zucchini angebaut und aktuell ernten wir jede Woche 4-5 riesige Zucchini. Es ist wirklich unglaublich wie schnell die momentan wachsen!

Daher bin ich ständig auf der Suche nach neuen Verarbeitungsmöglichkeiten. Diese Zucchini-Walnuss-Creme ist die perfekte Möglichkeit für einen gesunden Brotaufstrich oder Dip. Da die Zucchini einen sehr hohen Wasseranteil besitzt (daher auch nur 19 kcal/100g) schmeckt sie alleine relativ neutral. Daher habe ich sie in der Creme mit Walnüssen kombiniert, die zum Einen für eine festere Konsistenz sorgen und zum Anderen gesunde Omega-3-Fettsäuren enthalten. Fett ist auch immer ein Geschmacksträger genauso wie frische Kräuter und Knoblauch. Ein bisschen Zitronensaft, Sojasoße oder Tamari (optional) sowie Salz und Pfeffer dürfen ebenfalls nicht fehlen und können einfach nach Geschmack dosiert werden. Die Kombination kann sich sehen lassen, beziehungsweise schmecken 😉 Die Creme schmeckt nämlich herrlich frisch und sommerlich-mediterran.

vegane Zucchini Walnuss Creme Rezept

Frische Kräuter für die Extraportion Nährstoffe

Frische Kräuter gehören für mich mittlerweile zu jedem Essen, denn sie runden jedes Gericht ab und sorgen für extra Vitamine und Mineralstoffe. So enthält frischer Thymian zum Beispiel Beta-Carotin, Eisen, Zink und Calcium. Auch wenn wir bei Kräutern meist nur kleine Mengen zu uns nehmen, können sie durchaus zur Deckung des Nährstoffbedarfs beitragen.

Für diese Creme habe ich hauptsächlich Thymian und Rosmarin verwendet sowie etwas Basilikum. Hier kannst du aber ganz frei entscheiden worauf du Lust hast. Insbesondere Thymian, Rosmarin und Basilikum sind die klassischen Kräuter der Mittelmeerküche, die der Creme eine mediterrane Note verleihen.

Wenn du weitere Aufstriche kombinieren möchtest, dann passen zum Beispiel diese Champignon-Lauch-Creme oder der mediterrane Bohnen Hummus gut zu einem lauen Sommerabend.

Deine Annabel

 


Related Posts

Hummus natur [REZEPT]

Hummus natur [REZEPT]

Bis vor ein paar Jahren war Hummus hauptsächlich in türkischen und arabischen Supermärkten erhältlich. Mittlerweile ist Hummus glücklicherweise voll in der Mitte der Gesellschaft angekommen 😀 Es gibt ihn wirklich überall…aber selbstgemacht schmeckt er immer noch am besten. Deshalb findest du hier ein schnelles Hummus […]

Herzhafter Linsen-Aufstrich [REZEPT]

Herzhafter Linsen-Aufstrich [REZEPT]

In Bayern lieben wir ja unsere Brotzeit und die soll am besten deftig sein. Dieser Linsen-Aufstrich passt prima zu einem rustikalen Bauernbrot (und dunklem Bier). Eventuell erinnert dich der Geschmack und die Konsistenz sogar an eine grobe Streichwurst… 😉 Linsen enthalten wertvolle Proteine Für diesen […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Erfassung von Daten für Google Analytics auf dieser Webseite deaktivieren Hier klicken um dich auszutragen.