Über mich

Über mich

Hey, schön dass du hier bist!

 

Mein Name ist Annabel und ich freue mich sehr, dass du auf meinem Blog gelandet bist. Ich bin lizenzierte Anusara® Elements Yogalehrerin, Ernährungsberaterin in Ausbildung und liebe die pflanzliche Küche.

Aufgewachsen in einem kleinen Dorf mit ca. 500 Einwohnern im tiefsten Oberbayern (für mich immer noch der herzlichste und schönste Ort überhaupt), habe ich schon in der Jugend entschlossen, dass Fleisch zu essen für mich nicht mehr möglich ist.

Das war damals schon nicht ganz leicht in einer Gegend, wo Schweinebraten und Weißwürste sozusagen “Kulturgut” sind. Jedoch bin ich – bis auf ein paar wenige Ausnahmen- meinem Entschluss treu geblieben. In den letzten 3 Jahren bin ich ganz allmählich an einem Punkt angekommen, an dem ich mich zu ca. 98% pflanzlich ernähre.

Während dieses Prozesses habe ich mich viel mit den Auswirkungen unserer Ernährung auf die Umwelt und das Tierwohl beschäftigt sowie mit achtsamer Lebensführung – insbesondere in Bezug auf Ernährung und Konsum. Meines Erachtens sind das zwei sehr große Hebel, die du und ich als Privatpersonen haben, um unseren CO2-Fußabdruck zu reduzierenWie ich in meinem eigenen Umfeld immer wieder feststelle, wollen viele Menschen nachhaltiger leben, wissen allerdings nicht, wo sie anfangen sollen. Und dabei möchte ich dir mit BELLAGRUEN Informationen und Inspiration geben. Übrigens bin auch ich dabei, jeden Tag etwas Neues zu lernen, um mein Leben bewusster und “grüner” zu gestalten.

Was Nachhaltigkeit für mich bedeutet

Vorneweg möchte ich dir kurz mein Verständnis von Nachhaltigkeit erklären.

Wenn ich hier z.B. von einem nachhaltigen Lebensstil spreche, dann meine ich zum einen, die Umweltverträglichkeit – also der CO2-Abdruck, den wir hinterlassen. Eigentlich möchte ich nachhaltig viel lieber mit zukunftsfähig ersetzen. Denn wir stehen in den nächsten Jahrzehnten vor einer Herausforderung: bis 2050 wollen knapp 10 Milliarden ernährt werden. Laut Wissenschaftlern der EAT-Lancet-Stiftung (Planetary Health Diet) müsste der Anteil von pflanzlichen Lebensmitteln dafür verdoppelt werden und tierische Lebensmittel gleichzeitig deutlich reduziert werden. Tatsächlich können mit einer nachhaltigen Ernährung und Einsparung von Lebensmittelabfällen bis zu 50% der weltweiten CO2-Emmission eingespart werden.

Zum anderen ist der Begriff für mich stark mit einem gewissen Mindset verknüpft. Es ist doch so, dass die Erde unsere Lebensgrundlage ist – sie versorgt uns mit Wasser und Nahrung. Wenn wir diesen Planeten verschmutzen und ausbeuten, berauben wir uns langfristig unserer eigenen Lebensgrundlage. Auch wenn wir selbst davon noch nicht so stark betroffen sind, so werden es doch unsere Kinder und Enkelkinder sein. Wir tragen also auch eine gewisse Verantwortung für die nachfolgenden Generationen.

Warum Nachhaltigkeit und Achtsamkeit zusammen gehören

Für mich ist Achtsamkeit die Grundlage um ein nachhaltiges Leben zu gestalten. Denn Achtsamkeit bedeutet Bewusstsein – “Bewusst und Sein” oder auch “bewusst im Sein”. Das mag jetzt etwas philosophisch klingen, ist aber ganz einfach: nur wenn wir uns über unser Tun und die Konsequenzen unserer Handlungen bewusst sind, können wir etwas an unserem Verhalten ändern. Dabei geht es auch darum, dass wir Verantwortung übernehmen. Denn als Konsumenten (und das sind wir alle) treffen wir täglich viele kleine Entscheidungen, die in der Masse aber einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit, unsere  Umwelt und Mitmenschen haben.

Beim Thema Achtsamkeit spielt für mich persönlich übrigens auch Yoga eine große Rolle. Weil Yoga für mich viel mehr ist als nur ein Sport und mein Leben so positiv beeinflusst hat, habe ich eine Ausbildung zur Anusara Yogalehrerin gemacht. Wenn du auch an den Themen Yoga und Mindfulness interessiert bist, dann schau gerne hier vorbei. Zukünftig wird der Bereich noch mehr wachsen.

Nachhaltig kann jeder, aber es muss Spaß machen!

Mein Ziel mit diesem Blog ist es, zu einem gesunden, achtsamen und nachhaltigen Lebensstil zu inspirieren. Dabei möchte ich dich mitnehmen auf eine Entdeckungsreise, quer durch das regionale Gemüsebeet! Es macht wahnsinnig viel Spaß mit frischem, saisonalen Gemüse etwas Leckeres zu kochen. In alle Rezepte fließen auch ernährungswissenschaftliche Informationen ein aus meinem Fernstudium zur pflanzenbasierten Ernährungsberaterin.

Dabei ist es mir ganz wichtig realistisch zu sein, denn wir sind alle nur Menschen und tun unser Bestes. Ich bin aber überzeugt, dass wir mit Information und Inspiration alle Schritt für Schritt mehr Nachhaltigkeit im Alltag schaffen können. Deshalb schreibe ich hier vor allem über Dinge, die du schnell in dein Leben integrieren kannst, wie z.B. pflanzliche Rezepte mit saisonalen Zutaten, Tipps für einen nachhaltigen Lifestyle rund um München sowie relevante Bücher und Filme.

Ich wünsche dir viel Freude beim Lesen und Ausprobieren!

Viele Grüße

Deine Annabel


Erfassung von Daten für Google Analytics auf dieser Webseite deaktivieren Hier klicken um dich auszutragen.