Grünkern-Risotto mit karamellisierter Roter Beete [REZEPT]

zum Rezept springen

Das Grünkern-Risotto mit karamellisierter Roter Beete aus dem Ofen ist eines meiner „Signature Dishes“, vor nicht nur in der kalten Jahreszeit. Grünkern ist ein toller regionaler Reisersatz und hat ein leicht rauchiges, nussiges Aroma.

Was ist Grünkern überhaupt?

Eigentlich ist Grünkern eine Urform des Dinkels und wird noch im unreifen Zustand geerntet. Um die Körner mahlfähig und haltbar zu machen, werden sie bei ca. 120 Grad getrocknet bzw. über dem Holzfeuer gedarrt. Dadurch erhalten sie auch ihren typischen nussigen und leicht rauchigen Geschmack.

Die Geschichte des Grünkerns geht bis ins Jahr 1660 zurück, als nasse Sommer und Hagel die Ernte bedrohten. Aus dieser Not heraus haben Bauern den Dinkel im grünen Zustand geerntet und in Pfannen über dem Holzfeuer geröstet. Anschließend wurden die Körner gekocht und es entstanden nahrhafte Gerichte, wodurch so manche Hungersnot überwunden werden konnte.

Heutzutage kann man zwischen dem ganzem Korn, geschrotetem oder gemahlenem Grünkern wählen. Ich habe für das Risotto ganzes Korn verwendet.

Wo kommt Grünkern her?

Ursprünglich wurde Dinkel vor über 3000 Jahren aus Asien nach Europa. Im Vergleich zu Weizen ist Dinkel robust und anspruchslos. Da er winterhart ist, kann er überall in Mitteleuropa und somit auch in Deutschland und Österreich angebaut werden.

Mehr Information zu Grünkern und anderen Getreidesorten findet ihr hier.

 

Grünkern zubereitne

Und was steckt drin in den grünen Körnern?

Grünkern steckt voller gesunder Nährstoffe, unter anderem wertvollen B-Vitaminen.

100g Grünkern enthalten:

  • ca. 324 Kalorien
  • 2,7 g Fett
  • 64 g Kohlenhydrate
  • 9 g Ballaststoffe
  • 12% Eiweiß, enthält in Spuren sogar alle essentiellen Aminosäuren enthält. Mehr darüber erfährst du in meinen Beitrag über pflanzliche Eiweißquellen.

Was kommt sonst noch in das Risotto?

Rote Beete zählt zu meinen liebsten Gemüsesorten, denn sie ist fast das ganze Jahr erhältlich und sie ist wahnsinnig vielfältig (und gesund). Früher dachte ich immer, Rote Bete gäbe es nur vorgekocht in Plastik eingepackt bzw. im Glas. Wer regelmäßig auf den Markt geht oder Zugang zu einer Gärtnerei hat, weiß natürlich, dass das Quatsch ist 🙂 Frische Rote Bete schmeckt meines Erachtens auch viel intensiver und man kann beeinflussen, wie weich man sie kocht. Ich liebe Ofengemüse, da die einzelnen Gemüsesorten, ihren Eigengeschmack viel stärker behalten als beim Garen im Topf oder Braten in der Pfanne.  Auch in diesem Rezept habe ich Rote Bete mariniert und dann einfach den Ofen seine Arbeit tun.

Achtung: wenn du Rote Beete mit Blättern bekommst, dann schneide sie in Streifen und rühre sie ganz am Ende in das fertige Risotto.

 

Risotto ohne Reis, geht das überhaupt?

Na klar – unbedingt sogar! Natürlich ist die Konsistenz von Grünkern etwas anders als von Risotto-Reis. Für die Cremigkeit in diesem Rezept sorgt etwas Cashewmus. Alternativ kannst du auch (vegane) Sahne nehmen oder einfach wie im traditionellen Risotto Parmesan und Butter. Als Topping habe ich mich dieses Mal für den veganen Parmesan von Eat This entschieden. Du hast also alle Möglichkeiten und entscheidest selbst, ob du das Rezept lieber vegan oder vegetarisch zubereitest und vor allem wie reichhaltig du das Gericht haben möchtest.

Guten Appetit!

Deine Annabel

 

 


Related Posts

Spaghetti mit Bärlauch-Karottengrün-Pesto [REZEPT]

Spaghetti mit Bärlauch-Karottengrün-Pesto [REZEPT]

zum Rezept springenWenn es im Frühjahr wieder frischen Bärlauch gibt, dann ist es Zeit für eine aromatische Bärlauch-Pesto. Dieses Jahr war der Bärlauch leider ständig ausverkauft. Nun habe ich auf dem Markt aber doch noch einen Bund ergattert – gerade noch rechtzeitig zum Ende der […]

Linsen-Bolognese à la Bella [REZEPT]

Linsen-Bolognese à la Bella [REZEPT]

zum Rezept springen Serviere diese Linsen-Bolognese zusammen mit einem grünen Beilagen-Salat (im Winter z.B. Postelein- oder Feldsalat) und du hast ein super ausgewogenes, sättigendes und schmackhaftes Essen. Das Rezept ist wirklich einfach, die Soße braucht allerdings etwas Zeit. Aber wie heißt es so schön: Gut […]



2 thoughts on “Grünkern-Risotto mit karamellisierter Roter Beete [REZEPT]”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Erfassung von Daten für Google Analytics auf dieser Webseite deaktivieren Hier klicken um dich auszutragen.