Dattel-Kokos-Konfekt ohne Zucker, ohne Backen

zum Rezept springen

Du möchtest gesund naschen aber möchtest dafür nicht lange in der Küche stehen? Oder brauchst du noch ein nettes Mitbringsel für den Weihnachts-Kaffee bei der Schwiegermama? Dann ist dieses Rezept für Dattel-Kokos-Konfekt genau das Richtige. Rezept ist fast schon übertrieben, denn die zuckerfreien Pralinen sind kinderleicht. Überzeug dich selbst 🙂 

Zuckerfreie Dattel-Kokos-Pralinen selber machen

Zu Weihnachten schenke ich der Familie schon seit Jahren ein paar selbstgemachte Köstlichkeiten, z.b. Bratapfelmarmelade.

Dieses Jahr aber wirklich wenig Zeit und alles etwas chaotisch, sodass ich gar nicht dazu gekommen bin, so viel zu Backen und Einzukochen wie sonst. Aus diesem Grund war ich auf der Suche nach etwas ganz einfachem – und noch dazu sollte es gesund sein. In unserer Speisekammer war noch eine Packung Medjool-Datteln (das sind die ganz großen, fleischigen) und Kokosflocken. Kurzerhand ist dieses Rezept entstanden, das wirklich nur aus diesen zwei Zutaten besteht.

Zuckerfreie Pralinen zum Selbermachen mit Dattel und Kokosflocken

Gesunder, zuckerfreier Snack: Dattel-Kokos-Konfekt

Getrocknete Datteln sind von Natur aus sehr süß und auch ziemlich kalorienreich. Warum sind sie trotzdem gesund? Und warum besser als raffinierter Zucker, wie er zum Beispiel in gekauften Süßigkeiten vorkommt?

Neben Fruchtzucker enthalten Datteln auch viele Vitamine und Mineralstoffe. Ganz vorne dabei sind Kalium und Magnesium sowie Calcium, Eisen und Folsäure (B9).

Zudem enthalten Datteln – wie alle Trockenfrüchte – eine Menge Ballaststoffe. Diese sind nicht nur sehr wichtig für die Darmflora, sondern machen auch schnell und langanhaltend satt. Deswegen wirst du von diesen Dattel-Kokos-Pralinen auch sicherlich nur 2-3 essen 😉 Die Ballaststoffe bewirken auch, dass der Insulinspiegel nicht so schnell ansteigt wie z.B. bei industriellem Zucker, weshalb eine ballaststoffreiche Kost auch Diabetes Typ 2 vorbeugen kann.

Und damit nicht genug: in Datteln stecken auch noch wertvolle Antioxidantien (Tannine, Polyphenole), die entzündungshemmend wirken und die Zellen schützen.

Durch den hohen Energiegehalt sollten Datteln natürlich nur in Maßen verzehrt werden, aber dann sind diese Pralinen eine tolle Alternative zu anderen Süßigkeiten.

 

Worauf musst du beim Zubereiten achten?

Es gibt eigentlich nur zwei Dinge auf die du achten solltest:

  1. Verwende Medjool-Datteln, die noch einen Kern enthalten. Nur dann sind sie wirklich saftig und noch nicht ausgetrocknet. Wenn du die Datteln nicht im Internet bestellen willst, dann findest du sie am besten bei einem türkischen Supermarkt bzw. Gemüsehändler aber auch immer mehr Supermärkte haben sie im Sortiment.
  2. Die Kokosflocken sollten nicht gezuckert sein, denn das ist überhaupt nicht nötig.

Um einen geschmeidigen Teig zu bekommen, wie auf dem Bild unten, entfernst du die Kerne und schneidest die Datteln in kleine Stücke. In einer Schüssel zerdrückst du die Dattelstücke so gut es geht mit einer Gabel und dann knetest du sie zusammen mit den Kokosflocken mit den Händen zu einer großen Teigkugel. Daraus kannst du dann kleine Pralinen formen.

Teigkugel aus Datteln und Kokoslocken
Aus dieser Teigkugel werden die Pralinen geformt.

Warum sollte man Datteln eher abends essen?

Datteln enthalten die Aminosäure Tryptophan, die im Körper zu Melatonin umgewandelt wird. Melatonin ist ein Hormon, das sich beruhigend auf die Nerven auswirkt und dazu beiträgt, dass wir entspannen können und so leichter einschlafen.

 

Na Lust bekommen die Dattel-Kokos-Pralinen auch auszuprobieren? Das würde mich riesig freuen 🙂 Übrigens in einem Glas verpackt und einer Schleife drumherum, sind die Pralinen ein nettes Mitbringsel.

Deine Annabel

Zuckerfreie Pralinen aus Datteln und Kokosflocken

 


Related Posts

Veganes Weihnachtsmenü mit Linsenbraten

Veganes Weihnachtsmenü mit Linsenbraten

Weihnachten rückt mit großen Schritten näher und manchmal ist es gar nicht so einfach mit der Familie das Essen an den Feiertagen festzulegen. Egal, ob du dich schon vorwiegend pflanzlich ernährst oder dich gerade an das Thema herantastet – dieses vegane Weihnachstmenü wird sicher die […]

Vollwertiger Sommerkuchen mit Beeren [REZEPT]

Vollwertiger Sommerkuchen mit Beeren [REZEPT]

Was verbindest du mit Sommer? Bei mir sind es auf alle Fälle frische Beeren aus dem Garten! Auf der Suche nach einem einfachen Sommerkuchen ist daher dieses Rezept mit bunten Beeren entstanden. Da ich beim Backen sicherlich kein Profi bin, ist dieser Kuchen so einfach, […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Erfassung von Daten für Google Analytics auf dieser Webseite deaktivieren Hier klicken um dich auszutragen.