Kartoffeln und Grüner Spargel aus dem Ofen mit Kerbelpesto [REZEPT]

zum Rezept springen

Langsam beginnt die Spargelzeit und darauf freu ich mich schon sehr. Das ist eines meiner Lieblingsrezepte mit Kartoffeln und Grünem Spargel aus dem Ofen. Das Gemüse wird vor dem Servieren mit einer aromatischen Kerbelpesto vermischt. Soooo lecker! Überhaupt hat Grüner Spargel einige Vorteile gegenüber dem Weißen Spargel, aber dazu gleich mehr…

 

Grüner Spargel aus dem Ofen – So einfach geht’s

Die Deutschen lieben ja bekanntlich den Weißen Spargel, dabei ist Grüner Spargel viel leichter zuzubereiten – zum Beispiel im Ofen! Er muss nicht geschält werden, sondern es werden lediglich die holzigen Enden abgeschnitten (meistens so 2-3 cm). Danach wird der Spargel etwas mit Öl bestrichen und mit Salz bestreut und wandert bei 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober/Unterhitze in den Ofen. Der Spargel ist fertig, wenn du mit der Gabel hineinstichst und noch etwas Widerstand hast. Am besten machst du direkt den Biss-Test 🙂 Wenn der Spargel noch etwas Biss hat dann ist er perfekt. Zum Schluss noch etwas frisch gepressten Zitronensaft darüber träufeln und fertig!

Grüner Spargel und Kartoffeln mit Kerbelpesto und Salat

 

Grüner Spargel gesünder als Weißer Spargel

Tatsächlich ist der Grüne Spargel nicht nur einfacher zuzubereiten, sondern auch etwas gesünder als der Weiße Spargel. Er enthält zum Beispiel mehr Vitamin C und den gesunden Farbstoff Chlorophyll. Diesen bildet der Grüne Spargel, da er oberirdisch wächst und dadurch mit Sonnenlicht in Berührung kommt. Egal ob Grün oder Weiß beide sind sehr kalorienarm, da sie hauptsächlich aus Wasser bestehen. 100g Grüner Spargel haben nur 18 Kilokalorien! Neben Vitamin C enthält Grüner Spargel auch Vitamin E, einige B-Vitamine (B1, B2, und Folsäure) sowie Kalium.

 

Kerbel – vergessenes Würzkraut

Kerbel wurde schon von den alten Römern als Gewürz- und Heilpflanze benutzt bevor er dann über Handelsrouten auch zu uns nach Deutschland kam. In den letzten Jahren ist Kerbel leider ein wenig in Vergessenheit geraten – zumindest ist das mein persönliches Empfinden. Wir bekommen as Kraut immer im Frühjahr in unserem  Ernteanteil vom Kartoffelkombinat. Ansonsten findest du Kerbel auch auf dem Wochenmarkt oder du kannst ihn ganz einfach selbst anbauen. Die Pflanze ist sehr pflegeleicht. Kerbel enthält viele gesundheitsfördernde Stoffe wie z.B. Magnesium, Vitamin C und Beta-Carotin.

 

Zubereitungstipp: Kerbel Pesto

Kerbel hat einen recht intensiven Geschmack – ein wenig nach Anis und Fenchel. Als Pesto macht es sich aber ordentlich gut, auch wenn du kein Fenchel/Anis-Fan bist. Die Pesto ist ganz einfach gemacht! Lass dich von dem puren Geschmack  der Kerbel Pesto nicht abschrecken, dieser ist seeeehr intensiv. Aber zusammen mit den Kartoffeln, dem Spargel und der Zitrone schmeckt es herrlich frisch und aromatisch.

Ein weiteres Rezept mit Grünem Spargel findest du hier.

 


Related Posts

Spaghetti mit Bärlauch-Karottengrün-Pesto [REZEPT]

Spaghetti mit Bärlauch-Karottengrün-Pesto [REZEPT]

zum Rezept springenWenn es im Frühjahr wieder frischen Bärlauch gibt, dann ist es Zeit für eine aromatische Bärlauch-Pesto. Dieses Jahr war der Bärlauch leider ständig ausverkauft. Nun habe ich auf dem Markt aber doch noch einen Bund ergattert – gerade noch rechtzeitig zum Ende der […]

Linsen-Bolognese à la Bella [REZEPT]

Linsen-Bolognese à la Bella [REZEPT]

zum Rezept springen Serviere diese Linsen-Bolognese zusammen mit einem grünen Beilagen-Salat (im Winter z.B. Postelein- oder Feldsalat) und du hast ein super ausgewogenes, sättigendes und schmackhaftes Essen. Das Rezept ist wirklich einfach, die Soße braucht allerdings etwas Zeit. Aber wie heißt es so schön: Gut […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Erfassung von Daten für Google Analytics auf dieser Webseite deaktivieren Hier klicken um dich auszutragen.