3 Bergwanderungen von München mit der Bahn

Du möchtest am Wochenende gerne raus aus der Stadt aber hast kein Auto oder möchtest nicht im Stau stehen? Das kenne ich nur zu gut. Aus diesem Grund habe ich dir hier meine TOP 3 Bergwanderungen von München zusammengestellt, die du gut mit der Bahn erreichst. 

 

Wie heißt es so schön:

Das Beste an München ist, dass man so schnell aus der Stadt draußen ist

 

Das stimmt natürlich nicht ganz 😉  Aber so sehr ich es liebe in München zu wohnen, so gerne fahre ich auch am Wochenende raus aufs Land. Wahrscheinlich merke ich daran auch immer, dass ich im tiefsten Inneren doch ein Landei bin. Aber mal ehrlich – gibt es was Schöneres als eine Frühlingswanderung mit anschließender Brotzeit am Gipfel?

Bergwanderungen von München ohne Auto

Es gibt einige Touren, die du von München aus ohne Auto super erreichen kannst. Ich muss ja zugeben, dass ich mir das am Anfang nicht so recht vorstellen konnte. Schließlich bin ich nur einen Katzensprung von den Chiemgauer Alpen entfernt aufgewachsen. Aber ich habe festgestellt, dass es für viele Bergwanderungen von München aus wirklich Sinn macht mit der Bahn  zu fahren.

Wenn du in München wohnst, hast du vielleicht gar kein Auto und ein Mietwagen ist oft ziemlich teuer. Mit der Bahn zu fahren erspart dir auch viel Stress, denn bekanntlich sind die Autobahnen Richtung Süden an den Wochenenden immer überfüllt. Zu guter Letzt macht ein Tag in den Bergen ganz schön müde. Da kann eine längere Autofahrt (vor allem mit Stau) ziemlich anstrengend sein. Ein entspanntes Feierabendbier im Zug klingt da doch schon besser, oder?

 

Touren-Empfehlungen mit der Bahn

Bevor du dir die Touren anschaust, möchte ich dich bitten, in den Bergen kein Risiko einzugehen. Bitte checke vorher das Wetter am Ausgangsort (es kann in München gut sein, aber in den Bergen schon gewittern) und denke daran, ausreichend warme Kleidung und Proviant mitzunehmen, vor allem Wasser. Ich gebe bei jeder Tour an, für wen sie geeignet ist (Anfänger/ Fortgeschrittene). Diese Einschätzung beruht auf meiner eigenen Erfahrung und den Erfahrungen anderer auf hoehenrausch.de.

 

#1 Brecherspitz – die Knackige

 

Bergpanorama von der Brecherspitz - Tagestour mit dem Zug von München

Anspruchsvolle Rundtour für Fortgeschrittene, Trittsicherheit ist Voraussetzung

Startpunkt: Neuhaus Bahnhof (Beschilderung fängt direkt hinter dem Bahnhof an)

Dauer: ca. 2 – 2,5  Stunden Aufstieg, ca 4,5 Stunden für komplette Rundtour

Länge: 870 Höhenmeter, 11,3 km

Anfahrt: Von München Hauptbahnhof mit der BOB (Bayerische Oberlandbahn) bis nach Fischbach-Neuhaus.

Die Tour: Von Neuhaus kommst du über die Ankelalm vorbei an schönen Almwiesen und Blick auf den Schliersee hinauf zur Brecherspitz. Bei dem Abstieg über den Südwest-Gipfelgrat gibts es zwei kürzere Passagen, die mit einem Drahtseil gesichert und zum Teil sind Trittbügel an steileren Abschnitten installiert. Für Wanderer mit etwas Erfahrung stellt das kein Problem dar, aber du solltest dich wohl bei dem Gedanken fühlen, dich auch mal nur an einem Drahtseil festzuhalten. Nach dieser technisch anspruchsvolleren Passage geht es dann wieder auf normale Pfade und Wege hinunter. Du hast auf dem Rückweg die Möglichkeit in der Erhardalm oder der Ankelalm einzukehren.

Die detaillierte Tourenbeschreibung findest du hier.

Blick auf Schliersee von Brecherspitz - Tagestour mit der Bahn
Blick auf den Schliersee von der Brecherspitz

Gipfelgrat Brecherspitz

Blick von der Brecherspitz - Mit der Bahn in die Berge

 

#2 Hoher Fricken – die Sportliche

 

Panorama vom Hohen Fricken - Bergtour mit der Bahn

Anspruchsvolle Bergwanderung mit steilem Aufstieg, Kondition und Trittsicherheit sind Voraussetzung.

Starpunkt: Farchant – Parkplatz im Kuhfluchtweg bzw. direkt vom Bahnhof Farchant

Dauer: ca. 3-3,5 Stunden Aufstieg, insgesamt ca. 6 Stunden

Länge: 1270 Höhenmeter, 13 Kilometer

Anfahrt: Von München Hauptbahnhof mit dem Regionalzug (Werdenfelsbahn) bis Farchant. Von dort kannst du direkt loslaufen und erreichst in weniger als 5 Minuten den Startpunkt.

Die Tour: Beim Aufstieg kommst du  an den Kuhfluchtwasserfällen vorbei, was alleine schon ein Highlight ist. Danach geht es in Serpentinen steil bergauf. Dadurch gewinnst du aber schnell an Höhe und hast auch immer wieder einen Blick auf die Wasserfälle bzw. den Fluss. Der Blick am Gipfel ist herrlich: Im Norden ist der Staffelsee, Ammersee und Starnberger See zu sehen und im Süden die Zugspitze.

Tipp: Auf dem Rückweg deine Füße im Kneippbecken abkühlen. Im Sommer eine richtige Wohltat nach dieser Tour.

Achtung: Keine Einkehrmöglichkeit! Dadurch ist meistens auch weniger los 😉 Packe auf jeden Fall genügend Wasser und eine kleine Brotzeit ein. In Farchant gibt es aber eine Menge Cafés und Gasthäuser.

Die detaillierte Tourenbeschreibung findest du hier.

Bergwanderung Hoher Fricken - Blick ins Tal

 

#3 Seekarkreuz – die Leichte

Panorama vom Seekarkreuz - Tour mit der Bahn

Einfache aber recht lange Rundtour, für Anfänger geeignet, etwas Ausdauer erforderlich 

Startpunkt: Lenggries – Wanderparkplatz Hohenburgstraße (Eingang Hirschbachtal)

Dauer: Aufstieg ca. 2,5 Stunden, plus ca. 30 Minuten bis zum Ausgangspunkt (Gesamtdauer ca. 6 Stunden)

Länge: 900 Höhenmeter, 12,8 Kilometer + 4 km Hin- und Rückweg Startpunkt

Anfahrt: Vom Hauptbahnhof München mit der BOB (Bayerische Oberlandbahn) bis Lenggries. Von dort sind es noch 2 km Fußweg zum Startpunkt.

Die Tour: Du kannst sowohl über den Grasleitensteig als auch das Hirschbachtal zum Seekarkreuz aufsteigen. Beide Wege sind gut ausgeschildert und am besten kombinierst du sie zu einer Rundtour. Über beide Wege kommst du an der beliebten Lenggrieser Hütte vorbei. Von hier kannst du entscheiden, ob du noch den Gipfelanstieg machst oder den Blick von der Hütte genießt.

Die Fotos sind von einer Tour im Winter, die wir mit Spikes und Schneeschuhen gemacht haben. Das ist dann natürlich etwas anstrengender. Im Sommer ist die Tour technisch wirklich sehr einfach, etwas Ausdauer solltest du aber mitbringen.

Die detaillierte Tourenbeschreibung findest du hier.

Aufstieg zur Lenggrieser Hütte - Mit der Bahn in die Berge
Aufstieg zur Lenggrieser Hütte

 

Ausblick von der Lenggrieser Hütte - Bergtour mit der Bahn von München
Ausblick Lenggrieser Hütte

 

Ich wünsche dir viel Spaß bei deiner nächsten Bergtour, vielleicht machst du sie ja auch mit der Bahn. Wenn du noch weitere Tourentipps hast, dann hinterlasse gerne einen Kommentar.

Deine Annabel


Related Posts

Welche Gemüsekiste in München passt zu dir?

Welche Gemüsekiste in München passt zu dir?

Du suchst nach einer Gemüsekiste in München und Umgebung? Bei den vielen Anbietern kann man schnell den Überblick verlieren. Aus diesem Grund stelle ich dir in diesem Beitrag vier verschiedene Konzepte vor. Denn jede Person ist anders und die Gemüsekiste sollte zu dir und deinem […]

3 Ausflugsziele im Münchner Umland mit der Bahn

3 Ausflugsziele im Münchner Umland mit der Bahn

Gibt es etwas Schöneres als einen ausgedehnten Spaziergang durch bunt-gefärbte Wälder? Es muss nicht immer die riesige Bergtour sein. Oftmals reicht schon eine kurze S-Bahnfahrt aus, um einen tollen Tag in der Natur zu verbringen. In diesem Artikel stelle ich dir drei Ausflugsziele für ausgedehnte […]



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


Erfassung von Daten für Google Analytics auf dieser Webseite deaktivieren Hier klicken um dich auszutragen.